Ursprünglich stammt der Sarong aus Südostasien bzw. dem Pazifikraum und wird traditionell von Männern als Rock getragen. Heute ist er als beliebtes Urlaubsaccessoire aber nicht mehr wegzudenken. Auch mich begleitet ein Sarong auf jeder meiner Reisen. Neben dem Einsatz als Strandtuch, ist er auch als vielseitiges Kleidungsstück einsetzbar. Heute möchte ich euch vier Wickelvarianten zeigen, die zu meinen Urlaubsfavoriten gehören:

Der Rock

Der Klassiker schlechthin. Dazu legt ihr den Sarong von hinten quer über eure Hüfte und knoten vorne (oder seitlich) die beiden Enden zusammen. Schon habt ihr einen Rock, mit dem ihr an die Bar könnt, um euch einen kühlen Drink zu holen. Auch eignet er sich gut für Abendessen, dazu einfach mit einem Top eurer Wahl kombinieren.

 

Das Wickelkleid

Ebenfalls ziemlich weit verbreitet ist es den Sarong als Wickelkleid zu tragen. Dazu legt ihr ihn von hinten unter den Armen um den Oberkörper und kreuzt auf der Brust beide Enden. Diese anschließend zusammendrehen und hinten im Nacken verknoten. Et voila, der Weg an den Strand kann nun gut gekleidet zurückgelegt werden.

 

Das geschlossene Kleid

Diese Tragevariante ist einer meiner Lieblinge, die ich in Tahiti entdeckt habe und seitdem am meisten nutze. Dazu faltet ihr der Sarong quer in der Hälfte zusammen und knotet ihn auf Höhe der Hüften seitlich zusammen. Dabei fallen die losen Enden nach unten. Nun nehmt die zwei Enden der oberen Schicht und verknotet sie seitlich über die Brust. Tadaa, ein etwas ausgefalleneres Kleid ist entstanden.

 

Der Harem Jumpsuit

Eine etwas kompliziertere Wickeltechnik, die sich aber lohnt. Dazu legt ihr den Sarong hochkant von vorne über eure Brust und verknotet die Enden im Rücken. Zieht nun locker das untere Ende des Tuchs durch eure Beine nach hinten und verknotet die beiden Enden auf Taillenhöhe vor eurem Bauch. Sexier (s. letzte Zeichnung) kann der Jumpsuit geknotet werden, wenn man ihn als Neckholder bindet und die unteren Enden abwärts auf Höhe des Schambeins verknotet ;)

 

Viel Spaß im Urlaub mit Sarongbinden!

 

Alles Liebe,

 

 

 

 

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Personen in dieser Konversation

Instagram

Über

Hallo, ich bin Käthe und Nicht 75B mein Lifestyle-Blog für schlanke Frauen mit einer großen Oberweite. Eben für alle, die nicht 75B tragen. Neben Geschichten aus dem Alltag, versuche ich Tipps für die optimale Outfitwahl zu geben, nehme euch mit auf meine Reisen und zeige euch was ich sonst noch so gerne mache.

In Love with*

must have july 2017

 

* Affiliate-Link / paid content