Bikini-Guide für vollbusige Frauen - nicht75b

Sommer, Sonne, Sonnenschein und die Badesaison ruft! Doch als Frau mit einer großen Oberweite ist, den passenden Bikini zu finden, keine leichte Angelegenheit. Ich würde sogar sagen, dass es fast schon schwieriger ist, als einen gut sitzenden BH zu finden. Da ich bereits unzählige Stunden in die Suche nach einem sitzenden und schönen Bikini investiert habe, habe ich für euch einen kleinen Guide zusammengestellt.

 

 

Damit man direkt nach dem richtigen Bikini Modell greift, sollte man seine Figur und ein paar kleine Tricks immer im Hinterkopf haben. Also überlegt euch zuerst, was für ein Ober- und Unterteil ihr haben wollt bzw. euch steht.

 

Oberteile

Regel Nr. 1: Die BH-Größe kaufen.

D.h. Finger weg von fixen Sets bestehend aus Ober- und Unterteil. Am besten das Oberteil losgelöst vom Unterteil kaufen. So hat man genügend Spielraum, für sich die idealen Größen zusammenzustellen.

 

Regel Nr. 2: Halt.

Optimal sind Bikinis die über vorgeformte Cups, Bügel, ein breites Unterbrustband sowie einen breiten Steg verfügen. Ideal sind ebenfalls breite und verstellbare Träger. Finger weg von zarten Triangel-Bikinis sowie den klassischen Bandeau-Tops - diese Formen bieten keinen guten Halt (Ausnahmen bestätigen aber die Regel; ich habe bspw. ein Bandeau Top von Lace, das hervorragend hält).

Das Bikinitop sollte zudem die Brust gut bedecken, denn bei einer großen Oberweite besteht erhöhte Rutschgefahr und wir wollen ja keinem Pornosternchen Konkurrenz machen, oder?

 

Unterteile

… für breite Hüften & einen großen Po

Zu empfehlen sind unifarbene, klassische Slip-Unterteilt. Diese strecken optisch das Bein dank ihrem hohen Beinausschnitt. Finger weg von Strings oder Panties, da diese den Hüftbereich unvorteilhaft betonen.

 

… für einen kleinen Bauch

Frauen mit einem kleinen Bäuchlein, das sie lieber verstecken möchten, können sich gerade sehr freuen! Highwaist Panties sowie Slips mit Retro-Schnitt sind gerade wieder in und d.h. überall zu finden! Alternativ funktioniert auch ein Tankini, d.h. ein langer Bikinitop oder ein Badeanzug gut.

 

Die richtigen Marken

Frauen mit einem großen Busen können nicht einfach mal schnell bei H&M nebenbei einen Bikini mitnehmen. Also können schon, aber zufrieden werden wir damit sehr wahrscheinlich nicht sein. Daher lohnt es sich, sich zu überlegen, welche Marken für große BH-Größen produzieren, wie bspw. Panache Swim, Freya Swin oder Triumph, und wo man sie bekommt.

 

Mit all diesen kleinen Tipps und Tricks im Hinterkopf kann der Kauf eines neuen Bikinis für den Sommer 2016 endlich starten! Als kleine Inspiration habe ich für euch drei Bikini Modelle, die hervorragend für eine große Oberweite geeignet sind, zusammengetragen:

Chantelle Bikini BH Oberteil Chantelle Bikini Slip Lace Bikini Top Lace Bikini Slip Pour Moi Bikini Top Pour Moi Bikini high waist panties

 

Habt ihr noch zusätzliche Tipps für den Bikini Kauf? Oder könnt ihr bestimmte Geschäfte empfehlen?

Alles Liebe,

 

 

 

 






Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Personen in dieser Konversation

Instagram

Über

Hallo, ich bin Käthe und Nicht 75B mein Lifestyle-Blog für schlanke Frauen mit einer großen Oberweite. Eben für alle, die nicht 75B tragen. Neben Geschichten aus dem Alltag, versuche ich Tipps für die optimale Outfitwahl zu geben, nehme euch mit auf meine Reisen und zeige euch was ich sonst noch so gerne mache.

In Love with*

 

* Affiliate-Link / paid content